Sonntag, 25. März 2012

Rezension: Frostkuss (Mythos Academy I)


Autor: Jennifer Estep
Verlag: IVI
Genre: Jugendbuch, Fantasy
Sprache: Deutsch
Seiten: 400
Bewertung: 5 von 5 Sternen

Klappentext: Mein Name ist Gwen Frost. Sobald ich einen Menschen berühre, sehe ich seine Erinnerungen und seine Vergangenheit vor mir – alles, was er erlebt oder gefühlt hat. Ich kenne seine geheimsten Wünsche und Sehnsüchte...
Doch diese Gabe ist ein Fluch. Wenn der Junge, den ich küsse, an eine andere denkt. Oder wenn ein Mädchen ermordet wurde, und ich die Einzige bin, die ihren Mörder kennt...

Inhalt: Gwen ist 17 Jahre alt und wird nach dem Tod ihrer Mutter auf die Mythos Academy geschickt. Das ist ein Internat für die Nachkommen von Helden und Kriegern der Antike. Doch Gwen fühlt sich dort nicht sehr wohl. Sie ist eine Außenseiterin und glaubt auch nicht, dass die ganzen alten Sagen wahr sein sollen. Außerdem wimmelt es um sie herum nur so von übernatürlich starken Kämpfern, die immer ihre Lieblingswaffen mit sich herumtragen....und Gwen selbst kann definitiv nicht kämpfen. Was soll sie also dort?
Als eine ihrer Mitschülerin ermordet wird und es scheinbar niemanden interessiert, beginnt Gwen auf eigene Faust zu ermitteln und ihre Nachforschungen ergeben sehr unerfreuliche Neuigkeiten: Sämtliche Schüler und Lehrer der Mythos Academy sind in großer Gefahr. An den alten Sagen ist wohl doch mehr Wahres dran, als Gwen bisher dachte. Der gefährliche Gott Loki versucht mit Hilfe seiner Gefolgsleute aus seinem Gefängnis zu entkommen und er hat seine Leute wirklich überall. So kommt es, dass Gwen in den uralten Kampf zwischen den Göttern hineingezogen wird. Doch was soll sie mit ihrer Gypsy-Gabe schon gegen starke Walküren und sagenhafte Monster ausrichten?

Meine Meinung: Was für ein Auftakt! "Frostkuss" hat mich völlig überzeugt und wird definitiv mein Buch des Monats!
Das Thema des Buches ist natürlich schon bekannt: Eine Teenagerin hat einen Elternteil verloren, kommt auf eine Schule, auf der sie eine Außenseiterin ist, hat eine besondere Gabe, verliebt sich in den Bad Boy und wird in einen epischen Konflikt verwickelt. ABER lasst euch bitte nicht davon abschrecken! Die Umsetzung ist so gut, dass es sich aufjedenfall lohnt diese Geschichte zu lesen. "Frostkuss" ist meiner Meinung nach  so, wie ich es mir von zig anderen Büchern, die solche Themen behandeln, gewünscht hätte. Die Erzählung ist sehr spannend, es gibt keine Seite, die langweilig ist. Man kann das Buch eigentlich gar nicht mehr aus der Hand legen. Einerseits rätselt man mit, was es mit dem Mord auf sich hat und andererseits will man auch immer mehr über die Charaktere erfahren. Die Sprache, die die Autorin verwendet, passt sehr gut zu einem Jugendbuch. Man hat hier auch das Gefühl, dass man es mit echten Personen zu tun hat.
Gwen Frost ist unser Hauptcharakter und ich mag sie sehr gern. Sie ist verletzlich, aber auch ganz schön tough. Mir gefällt vor allem, dass sie sich nicht unterkriegen lässt und vieles mit Humor nimmt. Doch auch Daphne und Logan habe ich lieb gewonnen. Es hat mich richtig gefreut, dass die drei nach und nach zu einem Gespann geworden sind.
Richtig klasse ist natürlich auch, dass hier alte Sagen und Mythen mit einfließen. Mir gefällt die Vorstellung dieses Internats, an dem lauter Walküren, Spartaner und Champions der alten Götter herumlaufen. Die Autorin nimmt das auch nicht so todernst, sondern schreibt immer mit einem Augenzwinkern. So ist die starke Walküre Daphne z.B. ein richtiges Mädchen. Sie liebt rosa und Hello Kitty und wirkt eher wie ein kleines Prinzeschen, als wie eine Kriegerin. Umso überraschender ist es dann, wenn man zwischendurch sieht, was für Kräfte sie hat.
Es gibt auch eine kleine Lovestory in dem Buch. Allerdings läuft diese eher am Rande ab, was ich aber auch gut finde. Gwen und Logan sind eigentlich ein seltsames "Paar". Sie ist die Außenseiterin, die nicht kämpfen kann, er ist der größte Playboy der Schule, der fürs Töten geboren wurde. Doch es gibt einfach eine gewisse Anziehung zwischen den beiden und mir gefällt es, dass sie in diesem Band noch nicht zusammen kommen, sondern eher umeinander rumtanzen. Das wirkt um einiges realistischer, als wenn immer sofort die große Liebe da ist. Allerdings denke ich, dass da schon noch was kommen wird. Ich bin sehr gespannt, was es mit Logan eigentlich auf sich hat. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er wirklich die männliche Schlampe ist, als die er dargestellt wird. Es scheint eher so, als ob er sich damit eine gute Tarnung zugelegt hat und wir in den nächsten Bänden noch sein großes Geheimnis erfahren werden. Ich bin aufjedenfall schon ein kleiner Fan von Logan/Gwen.

Fazit: "Frostkuss" kann ich uneingeschränkt empfehlen. Holt euch das Buch, wenn ihr gerne spannende, mystische Geschichten lest und beim Lesen auch gerne mal schmunzelt. Ein großer Pluspunkt sind auch die tollen Charaktere, die einfach echt wirken. Diese Reihe wird bestimmt ein absoluter Hit!

Herzlichen Dank an den IVI-Verlag von PIPER für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars!

Kommentare:

  1. Wow, deine Begeisterung reißt mit. Hätte nicht gedacht, dass das Buch so gut ist. Tolle Rezi.

    Liebe Grüße, Diti

    AntwortenLöschen
  2. Ooooooh, es liegt auf meinem SuB und drängt sich grade in meine Richtung. Tolle Rezension, da muss ich es wirklich bald lesen :-)

    Liebe Grüße
    Marleen

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe mir das Buch bei Thalia angeschaut und zaer ganz spontan. Es lag neben dem das ich eigentlich lesen wollt. Aber etwas hate es schon. Das Cover hat mich eigentlich abgeschrecht, weil es ganz weiß war, aber trotzdem habe ich zugegriffen. UNd nach einer halben Stunde war ich hin und weg.

    Ich stimme dir zu, dieses Buch ist SUPER :)
    Leider ist es eine fortsetzung!° Ich kannst nicht ab zu warten...

    Mit großer Zustimmung

    Darja

    AntwortenLöschen
  4. Das klingt ja entgegen meiner Erwartungen doch ziemlich gut. :) Deine Rezension ist, muss ich gestehen, die erste, die ich zu diesem Buch bisher gelesen habe und ich bin nun um einiges neugieriger. :) Würdest du sagen, es handelt sich bei dem Schreibstil um eine umgangssprachliche Schreibart? Ich habe grundsätzlich nichts dagegen, allerdings habe ich in letzter Zeit so vieles in solch einem Stil gelesen, dass ich mir davon ein bisschen eine Pause gönnen möchte. :)

    AntwortenLöschen
  5. Das Buch möchte ich auch unbedingt noch lesen und nach deiner tollen Rezension umso mehr. ;D
    Freut mich, das es dir so gut gefallen hat. :)

    Lieben Gruß,
    Jessica

    AntwortenLöschen
  6. Wundervolle Rezension. Das Buch wollte ich eh schon lesen, aber deine Rezension zwingt einen praktisch in die Buchhandlung zu stürmen und sich dieses Buch zu schnappen ;)

    Hab dich gerade entdeckt und finde deinen Blog sehr schön ;)Bin gleich mal Leserin geworden.

    Lieben Gruß Sophie

    AntwortenLöschen

 

katrinheartsbooks Copyright © 2010 Designed by Ipietoon Blogger Template